"Gorch Fuck"

DoMiNo, Mittwoch, 09. Februar 2011, 15:14 (vor 2750 Tagen) @ felix
bearbeitet von admin, Dienstag, 15. Februar 2011, 16:02

Meine Meinung zu Frauen in der Bundeswehr und zur Bundeswehr überhaupt, zumindest in der "kämpfenden" Truppe deckt sich größtenteils mit diesem Beitrag.
Na, ja... zu meiner Armeezeit gab's auch noch keine klimatisierten Busse, um ins Feldlager zu kommen.

Was haben die Girls, und nicht nur die, sondern die gesamte Bundeswehr, zum Beispiel in Afghanistan zu suchen? Wie soll denn ein Mädel, das weniger als ne volle Aldi-Tüte wiegt, dazu noch mit 30 kg Marschkrempel auf'n Buckel, ihren zerschroteten 90-kg-Kumpel samt geschulterter Zwilligsflak im E-Fall vom Gefechtsfeld schleppen? Frauen sind da einfach von der Grundkonstruktion her fehl am Platz. Die Evolution hat sie nicht umsonst mit dem Sammeln von Wurzeln und Beeren beauftragt und die Männer zum Erlegen des Mammuts verdonnert.
Mittlerweile dallern die Mädels auch auf Panzern und U-Booten durchs Gelände, beim Start des Törns versorgt mit Hormonspritzen, die monatlich auftretende Unpässlichkeiten verhindern. Na, ja. Was macht man nicht alles für viertausend netto im Monat.

Nun wirft der Unfall einer Kadettin auf der "Gorch Fock" natürlich ein wenig die Theorie der leichtgewichtigen, durchtrainierten und kampfbereiten Amazone über den Haufen.
Glaubt man einer großen, deutschen Boulevardzeitung hat das Mädel, mit 153 cm 'ne Handbreit größer als ein Dackel, unter Mißachtung ihrer Wehruntauglichkeit ihre satten 83 kg in die Takelage gewuchtet.
Es liegt mir wirklich fern, den Tod der Kadettin ins Lächerliche zu ziehen, das alles ist schlimm genug, aber ich verstehe nicht, daß ein Mädel mit einem Body-Mass-Index von 35 auf ein Ausbildungsschiff der Bundeswehr losgelassen wird. Ein BMI von 35 ist nicht mehr als Übergewicht zu bezeichnen, diese Stufe heißt schon Adipositas. Jeder Hausarzt und Wikipedia geben über diesen Begriff Auskunft.

Mädels, beweist Euch gegen die Männerwelt, gibt genug Möglichkeiten: Als Mitarbeiterin im Gerüstbau, Stahlbau, Gleisbau, als Zustellerin für fossile Brennstoffe... Für ganze Harte: In Dubai werden Tankreinigerinnen und Tankreiniger gesucht, Kleinwüchsige kommen in der Bilge eh am besten zurecht. OK, is doof, schicke Uniform gibt's nicht, das Essen in der Mittagspause muß man sich von den paar verdienten Dirhams selber kaufen, auch die eisgekühlte Cola fehlt, aber ansonsten ist man der King in der Männerwelt...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum