links_1

links_2

links_3

kontakt

plauderecke

forum

impressum

Na sowas...

Das tägliche Leben ist voller Überraschungen, es ist eines der Schwersten, aber es übt. Hier werden hin und wieder ein paar Alltagsbegebenheiten zum Besten gegeben... Auch wird hier pausenlos über Freizeit und Urlaub gelabert.

Also, ab und zu mal wieder reinschauen.

 

Auszüge aus meinem Erstlingswerk: Mit geringfügigen Zusätzen aufgeschrieben 1992-1995

pixel

nadelIch kann auch im Dunkeln lachen



Fahrradferien in Holland

"Wir machen Fahrradferien in Holland", schlägt mir Sandra als 2017er-Urlaubsvariante vor. Da müssen wir nicht ein- und auschecken und auch nicht auf harten drahtigen Kiessieben in Flughallen rumlungern, weil evt. wieder die verarmten Lufthansapiloten ihre "berechtigten" Forderungen erstreiken und damit tausenden Nutzern ihrer Dienste den Urlaub versauen!
Dann lieber 1500 Autokilometer absolfünfen!

Weiter...
 
Deutschland pflegt seine Traditionen

Der Friedens-Nobel-Preisträger Obama hat sich aus der amerikanischen Geschichtsschreibung und "Verteidigungspolitik" zurückgezogen. Von den wirren Statements seines Nachfolgers Trump, waren das etwas zweideutige Bekenntnis zum Fortbestand der Nato und einer evtl. Aussöhnung mit Russland die entsetzlichsten Katastrophenmeldungen, die unsere Landeskommandeure im Schockzustand jetzt verarbeiten müssen.

Weiterlesen...
 
Der Wahnsinn hat Hochkonjunktur

In Hamburg  treffen sich die Aussenminister der OSZE. 13.000 Polizisten in allen möglichen Aggregatzuständen beschützen diese VIPs. Ca. 210 Millionen Euro bezahlt das weniger wertvolle Fussvolk  für dieses völlig  nutzlose sit in. Das wissen dort alle debattierenden "Volksvertreter" im voraus, aber da  sie ja alle - zum grossen Teil zerstritten  - an ihr erfolgloses Tun gewöhnt sind, tangiert sie das genau so wenig, wie die Kosten, die sie wie üblich den Steuerzahlern wieder in die schweren Rucksäcke packen.

Weiterlesen...
 
Märtyrer Jaber Al-Bakr (Trauerspiel in vielen Akten)

Nachdem die Deutschen vom US-Geheimdienst dieses mal nicht nur abgelauscht  wurden, sondern aus dem weltweit Erlauschten auch ein mal was mitgeteilt bekamen, umstellten "Spezialeinheiten" in Chemnitz den Wohnblock, in dem der syrische anerkannte Flüchtling Jaber Al-Bakr in seiner ihm gewährten Geborgenheit gerade mit sinnvoller Beschäftigung seine Langeweile verdrängte. Es bastelte Bomben zur Bekämpfung seiner ungläubigen Gastgeber.

Weiterlesen...
 
Erlebnispark Südstadtkrankenhaus

Beim Kaminholzwegfinden, gleich neben meiner Garage, hat mich der Grosse Benamucki ganz heftig gerügt.
Ein Blitz durchfährt meinen Körper, ich siehle mich im Modder und als ich mich dann in den Sitz aufbäume, erschreckt  mich der Blick zum Ende meines rechten Beines. Der Fuss liegt etwas angewinkelt daneben.
Mein Hündchen auch.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 8